Buchungsinformationen

BUCHUNGEN DER KINDERVERANSTALTUNGEN

Alle Veranstaltungen können natürlich auch gern privat gebucht werden. Wir benötigen dazu lediglich eine Räumlichkeit wie z.B. (Wohnraum, Garage, Dachboden, Keller, gern auch alte Scheunen, Kirchen,  Schlafzimmer, sorry, letzteres bitte streichen! Also kurz und gut. Wichtig ist eine Mindestspielfläche von 4m x 3m x 2,50 m (B,T,H), einen Stromanschluss mit 16 A und die Möglichkeit 2 h vorher alles in Ruhe aufbauen zu können. Wir scheuen uns nicht auf Hochzeiten, Schuleinführungen, Geburtstagen, Firmenjubiläen, Vereinsfeiern, Weihnachtsmärkten und Weihnachtsfeiern, Silvesterpartys, Faschings - und Karnevalspartys, Einkaufszentren, Kinder – und Erwachsenen- Geburtstage, Trauerfeiern, Halloween-Veranstaltungen und viele noch viele andere Jubiläen. 

HONECKER-PUPPENPARODIE 

Auch hier sind private Buchungen durchaus möglich. Für die Honecker-Puppe gelten folgende Bedingungen:
Nach dem grandiosen Entschluss ihrerseits die Honecker-Puppenparodie zu buchen, schicke ich Ihnen ein paar Fragen per E-Mail über den Jubilar zu. Voraussetzung ist, ich habe eine gängige E-Mail-Adresse ihrerseits. Sie schicken mir dann die Stichpunkte über den Jubilar oder das Firmenjubiläum…oder, oder, oder und ich schreibe Ihnen eine für Ihren Geburtstagsjubilar angemessene, positive Rede, die gemeinsam, mit dem Hausmeister Hermann Kowalski am Tage der Feierlichkeit im Stile des alten Patriarchen, für alle Gäste vorgetragen wird. Der Jubilar bekommt am Ende eine Urkunde und die heldenhaften Grüße des Politbüro-Ensemble überreicht.

MICHEL JACKSON PARODIE 

Hier lassen wir den Altmeister noch einmal auferstehen. Die 1,50 m große Marionette wird aus dem Sarg gelassen und zu zweit bespielt. Dieser kurze Programmpunkt wird gern als Showeinlage bei Halloween-Partys aber auch zu normalen Geburtstagsevents gebucht. Gern kann man hier aber auch mit der Honecker-Puppenparodie beides kombinieren. 
 

Hände hoch - Puppentheater mit süßem Biss

Das etwa faustgroße Siedegebäck aus feinem Hefeteig, das schwimmend in Fett ausgebacken mit süßer Füllung aus guter Konfitüre, die Kinderherzen höher schlagen lässt und auch vor Erwachsenen nicht Halt macht, ist wohl bekannt, auch im Kaspertheater.
Großmutter, die Einundneunzig wird, hat hier seit Jahren ihre ganz eigene Rezeptur. Doch man stelle sich vor, dieses begehrte Backwerk wird plötzlich geraubt. Der Kaffeetafel droht ein Fiasko, wäre da nicht Kasper, der tollkühne Held, der die Spur aufnimmt, solange sie heiß und gefährlich ist.

Der Stoff, man hört es, ist vertraut, die Hauptdarsteller sind es auch. Als DEFA-Zeichentrickfilm, „Alarm im Kaspertheater“ bekannt, basiert die Geschichte auf dem populären Kinderbuch von Nils Werner und Heinz B. Behling. Ein Klassiker der DDR-Literatur, Ostalgie und Nostalgie in einem.

Und wie es sich für ein feierliches Festtagsgebäck gehört kommen „Die gestohlenen Pfannekuchen“ vielleicht als Gedeck auch in ihre Einrichtung: Mit vielen guten Zutaten, wie der herzensguten Oma, dem ständig auf die Nase fallenden Kasper, aber auch mit abenteuerlichem Beigeschmack, wie dem naschhaften Teufelchen, der Hexe und dem großmäuligen Krokodil. Da heißt es keine Zeit verlieren und das Übel am Schlawittchen packen bevor alle Krapfen verspeist sind. Ein duftes Rennen mit enorm viel Bauchgefühl.

Das traditionelles Kasperspiel nicht allein zu den nachhaltigsten Rezepturen des Theaters gehört, wie es Goethe, Kleist, oder Storm inspirierte, sondern auch zu den schwersten Techniken des Puppenspiels, ist vielen Betrachtern heute nicht mehr bewusst. Und wer es sehen möchte und schon drei Jahre alt ist, sollte diese Inszenierung nicht verpassen.

(Pressetext: Volkhardt Streich)

Bühne Wolfgang Schmidt

Foto: Katrin Heider

Puppenbau, Bühnenbld und Spiel: Jörg Schmidt

Technische Voraussetzungen:

Spielfläche: 3,00m x 3,00m 
Spielhöhe: 2,50 m
Bühne/Podest: 0,5 m von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
Zuschauerzahl: max 120 Personen 
Stromanschluss: 220 V / 16 A
ein verdunkelter Raum: ja
Stuhlreihen: ja 
Altersangabe: ab 3 Jahre