•  




Samstag, 10.11.2018 20:00

Kleinkunstbühne Ilmenau-Roda, Elgersburger Straße 49, 98693 Ilmenau, Deutschland

Ticketpreis: 14 €

Melodien „Al dente“ – Ein Menü italienischer Melodien mit Stan Meus und Rudolf Hild

„Pipette, Strozzapreti, Conchigliette, Pennette, Fettuccine . . . Das sind nicht meine Geliebten, sondern die Pastasorten in meine Ristorante!“ Al Dente alias Stan Meus wehrt sich gegen anderslautende Behauptungen aus der Gerüchteküche und serviert sein Menü aus bekannten italienischen Melodien wie „Funiculi, Funicula“, „Caprifischer“, „Santa Lucia“, „Come prima“, „O sole mio“, „Chianti-Lied“ und vieles mehr. Begleitet wird er am Klavier und Rudolf Hild.
Tenor Stan Meus erhielt seine Gesangsausbildung an der Musikakademie in Poznan (Posen) und gab am dortigen Musiktheater auch sein Bühnendebüt. Darauf wurde er ans Schlesische Operettentheater Gliwice (Gleiwitz) engagiert und war ständiger Gast an der Schlesischen Oper Bytom (Beuthen) und an der Kammeroper Warschau.
Ab Anfang der neunziger Jahre war Stan Meus vorwiegend in Österreich tätig und sang am Wiener Operntheater, am Theater an der Wien, am Schlosstheater Schönbrunn und im Wiener Konzerthaus, und zwar sowohl Oper und Operette als auch große Musical-Inszenierungen („Freudiana“, „Elisabeth“). Mit mehreren freien Operngruppen widmete er sich auch dem zeitgenössischen Musiktheater. Überdies verkörperte er Ari Leschnikoff in der erfolgreichen Film-Produktion der „Comedian Harmonists“.
Seine Fähigkeiten als Operettensänger, die ihm unter anderem mit dem Jury- und Publikumspreis beim Robert-Stolz-Gesangswettbewerb in Hamburg bestätigt wurde, ist dokumentiert durch eine CD mit Liedern von Robert Stolz. Als Solist trat er bei Konzerten und Festivals in Polen, Deutschland, Österreich, Holland, Belgien, Frankreich, Italien, Bulgarien, Rußland und in den USA auf. Seit 1999 gehört Meus zum Ensemble des Meininger Theaters. Seine wichtigsten Rollen in dieser Zeit waren unter anderem Schäbiger in „Lady Macbeth von Mzensk“, Monostatos in der „Zauberflöte“, die Hexe in „Hänsel und Gretel“, Mime aus dem „Ring des Nibelungen“, Bob Boles aus „Peter Grimes“, Don Basilio aus „Figaros Hochzeit“ oder Dr. Cajus aus „Falstaff“. In der letzten Zeit sang er außerdem die Mehrfachrolle Pitichinaccio/Spalanzani/Franz/Nathanel/Andreas aus „Hoffmanns Erzählungen“, den Zsupán aus dem „Zigeunerbaron“, den Herodes aus „Salome“ und den Hauptmann aus „Wozzeck

*Der Rodaer Kleinkunstverein möchte sich auch an dieser Stelle bei allen Förderern und Unterstützern der Kleinkunstbühne Roda ganz herzlich bedanken! Nils und Susanne Würfel * Ute Leonhardt & Frank Krannich * Andreas und Marion Irmer * Helmut Held * Ilm-Kreis Personenverkehrsgesellschaft mbH (IKPV) * Sparkasse Arnstadt-Ilmenau * IL Metronic Sensortechnik GmbH * Ilmenauer Wohnungs- und Gebäudegesellschaft mbH (IWG)* Frau Nanny Müller *Frau Annerose Siebert* Frau Siegrit Hübner*Werkzeugbau Sylvio Steiner*Sparkassenstiftung*Fahrzeugtechnik Marko Machleit*Zentrum für Glas- und Umweltanalytik GmbH * Notare Taterka Ilmenau * Sabine Sinzinger *